Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Beratungssituation

Kontakt

Career Center

Telefon: (0345) 55-21 496

Melanchthonianum
(Untergeschoss)
Universitätsplatz 9
06108 Halle (Saale)

Tino Schlögl

Telefon: (0345) 55-21 498


Weiteres

Login für Redakteure

Bewerbungsunterlagen

Egal ob für ein Praktikum, das Stipendium oder den Berufseinstieg, die Bewerbungsunterlagen ähneln sich stark und funktionieren nach dem gleichen Prinzip. Wir haben dir dafür ein paar Tipps zusammengestellt. Prinzipiell gilt bei diesem Thema: nichts ist in Stein gemeißelt und alles sind Empfehlungen.

Das Career Center bietet auch regelmäßig Seminare mit dem Schwerpunkt Bewerbungsunterlagen an.

Für persönliche Detailfragen kannst du nach dem Besuch einer Veranstaltung auch unseren Bewerbungsmappencheck in Anspruch nehmen. Bitte mit Anmeldung und  Terminabsprache per Telefon (0345 55 21498).

Klassischer Aufbau

Zunächst ein Überblick, was alles in eine Bewerbung hineingehört und was noch ergänzt werden kann. Im Folgenden wird auf die einzelnen Bereiche dann konkreter eingegangen.
Was gehört in die Bewerbung.pdf (310,1 KB)  vom 29.01.2013

Das Anschreiben

Das Anschreiben ist der förmliche Auftakt der  Bewerbungsunterlagen. Kurz und knapp stellt der Bewerber seine in Hinsicht auf die konkrete Stelle wichtigsten Qualifikationen, seine  Motivation und Eignung auf einer Seite vor. Wichtig dabei ist, von konkreten Tätigkeiten und Ergebnissen zu sprechen wie „Für Firma X habe ich dies und das mit dem Ergebnis Y getan.", statt den Leser im Ungewissen zu  lassen mit Aussagen wie „in zahlreichen Praktika habe ich umfangreiche  Erfahrungen gesammelt."
Checkliste für das Anschreiben.pdf (76,4 KB)  vom 29.01.2013


Sprache im Anschreiben.pdf (144,8 KB)  vom 29.01.2013

Das Deckblatt

Das Deckblatt bietet dir die Möglichkeit, die persönlichen Informationen zu deiner Person aus dem Lebenslauf herauszunehmen. Die Vorteile dabei sind: mehr Platz im Lebenslauf für andere Erfahrungen und ein ganz spezieller Fokus auf deine Person und dein Foto.
Das Deckblatt ist optional und kein Muss!

Der Lebenslauf

Der Lebenslauf, auch CV genannt, stellt auf 2 Seiten eine Auswahl an Informationen über dich und deinen bisherigen Werdegang dar. Ähnlich wie beim Anschreiben handelt es sich hier auch um eine erste Arbeitsprobe. Der Leser kann sehen wie der Bewerber mit Informationen umgeht und diese aufbereitet.
Tipps und Tricks für den Lebenslauf.pdf (123,1 KB)  vom 29.01.2013

Musterlebenslauf (Foto sollte zur Branche passen, hier: Tabakindustrie oder Viehtreiber)
Musterlebenslauf_neu.pdf (321,3 KB)  vom 04.05.2017

Die dritte Seite

Die dritte Seite ist, sofern kein zusätzliches Motivationsschreiben gefordert ist, ein optinales Instrument um Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Sie ist kein Muss sondern ein Zusatz, der dich von deinen Mitbewerbern abheben könnte.

Aber: Die dritte Seite ist nicht für jeden etwas - man sollte sich ihrer nur bedienen, wenn man etwas Relevantes zu sagen hat, das weder im Anschreiben noch im Lebenslauf adäquat untergebracht werden kann.
Die dritte Seite.pdf (76,3 KB)  vom 05.11.2013

Anlagenverzeichnis/ Anlagen

Ähnlich wie bei deiner Abschlussarbeit kannst du dem Leser deiner Bewerbung den Überblick erleichtern, indem du vor den Anlagen eine Übersicht einfügst.

Die Anlagen bilden den Abschluss deiner Bewerbung und komplettieren, vertiefen und bestätigen deinen Lebenslauf.

Wichtige Anlagen sind:

  • Abschlusszeugnisse
  • (Abiturzeugnis)
  • Praktikumszeugnisse/ Beurteilungen deiner Arbeitsleistungen
  • Weitere Qualifikationen wie Weiterbildungen, Sprachzertifikate, usw.

Zum Seitenanfang