Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Hände einer Person, die mit Reagenzgläsern arbeitet.

Kontakt

Career Center

Telefon: (0345) 55-21 496

Melanchthonianum
(Untergeschoss)
Universitätsplatz 9
06108 Halle (Saale)

Tino Schlögl

Telefon: (0345) 55-21 498


Weiteres

Login für Redakteure

Praktikum

Seit längerem schon kann man sich als Student dem Thema Praktikum schwer entziehen. Dabei stellen sich Fragen wie: Wie wichtig ist der Baustein Praktikum im Lebenslauf? Wann und in welcher Anzahl ist es sinnvoll, ein Praktikum zu absolvieren? Und wie ist die Finanzierung des eigenen Lebensunterhalts gesichert? Diesen und anderen Fragen sind wir für dich auf den Grund gegangen.

Praktika vor, während oder nach dem Studium?

Grundsätzlich gilt: Praktika sind sinnvoll während des Studiums. Hier können die erlernten Dinge erstmals in die  Praxis umgesetzt werden und man erhält Einblick in den Arbeitsalltag.
Die wenigsten Studienfächer an der Universität zielen auf genau definierte Berufsbereiche. Die beruflichen Ziele müssen in der Regel  während des Studiums selbst entwickelt und konkretisiert werden. Praktika können dabei eine wichtige Hilfestellung geben.
Außerdem können wertvolle Kontakte im Unternehmen geknüpft werden, die für den späteren Berufseinstiegsprozess evtl. entscheidende Vorteile bringen.

Nach Abschluss des Studiums macht es meist (außer in Ausnahmefällen) wenig Sinn, sich von Praktikum zu Praktikum zu hangeln, nur um Lücken im Lebenslauf zu vermeiden. Natürlich gibt es Unternehmen, die Praktika  als eine Art unverbindliche Probezeit betrachten, dies bleibt jedoch eher die Ausnahme. Die Entscheidung zum Praktikum nach dem Studium  sollte mit Bedacht getroffen werden. Grundsätzlich kann eine Vielzahl von Praktika nach dem Studienabschluss durchaus irritierend auf potentielle Arbeitgeber wirken.

Wie finde ich den geeigneten Praktikumsplatz?

Es gibt verschiedene Wege und Möglichkeiten, einen Praktikumsplatz zu finden. Die meisten Unternehmen schalten  Anzeigen in Online-Jobplattformen und auf der eigenen Homepage. Ein weiterer sinnvoller Weg sind Firmenkontaktmessen und Informationsveranstaltungen (z.B. an der Universität), bei denen der direkte Kontakt zum Unternehmen ermöglicht wird.

Auch Professoren und andere Lehrende der Universität können angesprochen werden, da sie häufig gute Kontakte zur Wirtschaft pflegen.

Sucht man ein Auslandspraktikum sind Anlaufstellen wie das International Office der Uni Halle, das Leonardoprogramm   , IAESTE    oder AIESEC    hilfreich.
Auf unserer Jobvermittlungsplattform top4job findest du darüber hinaus eine Vielzahl regionaler und überregionaler Praktikumsangebote.

Zusätzlich haben wir auch noch eine Liste mit weiteren Jobplattformen erstellt.

Wann sollte man mit der Suche beginnen?

Gerade in namhaften, großen Unternehmen und Organisationen sind Praktikumsplätze meist sehr begehrt und schwer zu  ergattern. Erstes Gebot ist also, sich frühzeitig um die Praktikumssuche  zu kümmern.

Die Suche nach dem geeigneten Praktikum sollte daher rund sechs Monate vor dem gewünschten Eintrittstermin begonnen werden, für Praktika im Ausland sogar eher 6-12 Monate vorher. So bleibt die Möglichkeit, auf eventuelle Absagen flexibler reagieren zu können und sich noch nach anderen möglichen Praktikumsplätzen umzusehen.

BAföG während des Praktikums?

In der Regel unterscheiden Bafögämter zwischen einem Pflichtpraktikum und einem freiwilligen Praktikum. Pflichtpraktika können vor, während und nach der eigentlichen Studienzeit erforderlich sein. Bei einem Praktikum vor und während der Studienzeit besteht ein Anspruch auf Förderung durch BAföG. Ist es vergütet, sind bestimmte Einkommensgrenzen einzuhalten, da die Vergütung sonst als Einkommen angerechnet wird. Während der Zeit eines freiwilligen Praktikums, egal wann es absolviert wird, besteht kein Anspruch auf BAföG. Mehr dazu findet ihr hier.   

Grundsätzlich ist es sinnvoll, sich vor einem geplanten Praktikum bei der verantwortlichen BAföG-Stelle zu informieren.

Praktikum im Ausland?

Ein im Ausland absolviertes Praktikum ist im Lebenslauf immer gern gesehen. Es bietet neben der beruflichen Qualifizierung die Möglichkeit, die eigenen Sprachkenntnisse zu verbessern. Darüber hinaus demonstriert ein Arbeitsaufenthalt im Ausland auch interkulturelle Kompetenz, Weltoffenheit und Flexibilität.

Ansprechpartner für Auslandspraktika können sein:

Mögliche Finanzierung im Ausland?

Es gibt verschiedene Einrichtungen, die Studierende während eines Auslandspraktikums unterstützen. Dazu gehören u.a.:

Weitere Informationen erhaltet ihr beim International Office der Uni Halle.

Welche Anzahl von Praktika ist sinnvoll im Studium zu absolvieren?

Die Frage welche und wie viele Praktika man während des Studiums absolvieren sollte, ist natürlich stark vom eigenen Engagement, dem Berufsbild und dem Studium abhängig.

In Bereichen wie BWL, Medien- und Kommunikationswissenschaften sowie vielen Studiengängen aus dem Bereich der Geisteswissenschaften wird Praxiserfahrung während des Studiums erwartet. Hier sind zwei bis drei Praktika innerhalb des Studiums durchaus sinnvoll. Diese können in verschiedenen Bereichen gemacht werden, jedoch sollte dabei ein roter  Faden erkennbar sein.

Ein längeres Praktikum gilt im Bewerbungsprozess als stärker berufsqualifizierend als mehrere kurze, während die eigene Berufsorientierung natürlich von vielfältigen Eindrücken profitiert.

Auch in den Naturwissenschaften sind Praktika sinnvoll. Neben den Praktikamodulen der Universität werden außeruniversitäre Praktika empfohlen, um erste Einblicke in mögliche Berufsfelder zu erhalten.

Welches Praktikum ist richtig für mich?

Eine Checkliste kann die Entscheidung darüber, welcher Praktikumsplatz der richtige ist, erleichtern:

  • Ich möchte herausfinden, ob der angestrebte Beruf der richtige ist.
  • Ich will eine bestimmte Branche kennen lernen.
  • Das Unternehmen sollte mir die Möglichkeit geben, mehrere Fachbereiche kennenzulernen.
  • Ich möchte nur bestimmte fachspezifische Kenntnisse erlangen bzw. erweitern.
  • Ich möchte in erster Linie meinen persönlichen Horizont erweitern und etwas Neues kennenlernen.
  • Das Image und der Name des Unternehmens sind mir für meinen Lebenslauf sehr wichtig.
  • Ich will Auslandserfahrung sammeln.
  • Ich bin bereit, für ein Praktikum an einen anderen Ort (oder ins Ausland) zu gehen und kann damit verbundene Kosten auf mich nehmen.
  • Mein Praktikum kann x Wochen/Monate dauern.
  • Ich würde unter Umständen ein Studiensemester zur Absolvierung des Praktikums aussetzen.
  • Ich bin zeitlich flexibel. / Ich bin zeitlich aufgrund von Klausuren  u.ä. gebunden, kann aber einen Wunschzeitraum bereits benennen.
  • Ich bin bereit, auch für einen geringen (oder eventuell auch gar keinen) Lohn zu arbeiten.

Solltest du dir weiterhin nicht sicher sein, ob und welches Praktikum für dich das richtige ist, kannst du dich gern bei uns im Career Center informieren und individuell beraten lassen. Vereinbare dafür am besten telefonisch einen Termin: (0345) 55 21 498.

Woher weiß man, dass das Praktikum hält, was es verspricht?

Das Risiko, an einen  Arbeitgeber zu geraten, der Praktikanten als billige Arbeitskräfte einsetzt, ist durchaus nicht gering. Vollständig tilgen wird man es nie können. Allerdings kann man versuchen, die Gefahr einzugrenzen, indem man Erfahrungsberichte früherer Praktikanten über den potentiellen Arbeitgeber recherchiert.

Hier einige Links zu diesem Thema:

Auch die Erfahrungen älterer Kommilitonen und der Praktikumsberater der einzelnen Institute können hier sehr hilfreich sein.

Zum Seitenanfang